Room to Read Librio Illustrator Workshop Title

Wie man in einer Woche 20 Bücher kreiert – Bilderbücher-Workshop in Kambodscha

4 minute read

Vor genau einem Jahr besuchten wir unsere Charity-Organisation Room To Read in Kambodscha, um ihr Programm vor Ort miterleben zu können. Unser Aufenthalt bestand dabei aus drei Teilen:

 

Eine Book Flowering Ceremony, worüber ihr hier mehr lesen könnt.

 

Ein Besuch beim Girls Education Programme, wozu ihr hier einen Blog-Eintrag findet.

 

Zu guter Letzt durften wir gemeinsam mit kambodschanischen Autoren und Illustratoren an einem Bilderbücher-Workshop teilnehmen, in welchem wir lernten, wie Bücher von Room To Ream entstehen. Davon handelt dieser Blog-Eintrag.

 

Die Bilderbücher von Room to Read

Als wir uns 2018 für Room To Read als Charity-Partner entschieden haben, gab es mehrere Gründe, weshalb wir genau diese Organisation ausgesucht haben. Einer dieser Gründe hat uns besonders überzeugt: In Ihrer 20-jährigen Geschichte haben Room To Read bereits beinahe 20 Millionen Bücher an Kinder auf der ganzen Welt verteilt. Was sie hierbei aber von anderen Buch-Charity-Organisationen unterscheidet, ist die Tatsache, dass sie nicht einfach auf vorgefertigte Bücher aus dem Westen setzen. Alle Kinderbücher von Room To Read werden eigenständig und speziell für einzelne Länder kreiert und angefertigt. Insgesamt hat Room To Read bereits über 1'500 Bücher veröffentlicht – scherzhaft sprechen sie über sich selbst als «Der größte Verlag, von dem niemand jemals gehört hat».

Room To Read School Library Cambodia

Room To Read weiss, dass es nicht ausreicht, ein Buch in die Hände eines Kindes zu legen und zu hoffen, dass es sich für das Lesen begeistern kann. Room To Read möchten nicht einfach möglichst vielen Kindern ein Buch in die Hand drücken. Sie wollen, dass die Kinder eine Liebe zu Büchern und zum Lesen entwickeln, die zu einer langfristigen Selbstmotivation zum Lesen führt.

 

Diese Grundhaltung von Room To Read entspricht auch unserer eigenen Philosophie. Librios Bücher sollen nicht nur beliebt sein, weil sie personalisiert sind. Vielmehr soll das Lesen unserer Bücher an sich Freude machen – die Personalisierung ist lediglich ein Bonus. Genau wie Room to Read wollen wir, dass unsere Bücher von Kindern und Eltern immer und immer wieder gelesen werden.

 

Wir sehen zudem einen entscheidenden Zusammenhang zwischen der Geschichten-Erzählung in einer unterrepräsentierten Sprache und der Lesemotivation. Aus diesem Gedanken heraus entschieden wir uns dazu, unser erstes Buch Farbenfroh in verschiedenen Schweizer und Deutschen Dialekten zu veröffentlichen.

 

Daher haben wir uns sehr gefreut, dass wir die Gelegenheit hatten, Room To Read bei dem Buch-Gestaltungsprozess in Kambodscha über die Schultern schauen zu können. In vielen Ländern, in denen Room To Read tätig ist, gibt es keinen nennenswerten Kinderbuchmarkt. In diesen Ländern wird wenig Wert auf die Bedeutung von Bilderbüchern gelegt. Somit erstellt Room To Read oft nicht nur einfach Bücher, sondern bringt die gesamte Bilderbuchindustrie eines Landes in Schwung. Zudem sorgen sie dafür, dass Geschichten, die mündlich über Jahrzehnte weitererzählt werden, aufgeschrieben werden.

 

Kambodscha ist ein Beispiel für eines dieser Länder, in denen Bilderbücher schwer zu bekommen sind. Deshalb veranstaltet Room To Read regelmäßig Workshops, um angehende Künstler zu trainieren.

 

Bilderbücher Workshop

Die Workshops sind sehr intensiv und nehmen oft die Form eines Hackathons an. Dabei erstellen sie in einer einzigen Woche bis zu 20 Bücher, indem sie die besten Schriftsteller und Illustratoren des Landes an einem Ort versammeln und ordentlich ins Schwitzen bringen. Ein solches Buch ist beispielsweise Chek Chek will heiraten, das wir letztes Jahr als eines unserer Libriothekbücher ausgewählt haben.

Scan_7_jpeg_and_Scan_6_jpeg

Bilderbücher-Workshop mit Librio

Den letztjährigen Workshop durfte das Librio-Team einen halben Tag lang mitgestalten. Wir erzählten den Teilnehmern von unseren personalisierten Kinderbüchern und baten sie darum, einen kambodschanischen Schulweg zu skizzieren.

 

Was folgte waren drei sehr interessante Stunden. Wir hatten spannende Diskussionen und durften einige sehr talentierte Illustratorinnen und Illustratoren kennenlernen.

 

Seit Beginn unserer Partnerschaft mit Room To Read war es unser Wunsch, einmal ein gemeinsames Buch herauszubringen. Dieser Workshop war für uns ein guter Test um zu sehen, ob dies ein realistisches Ziel war.

 

Unten seht ihr eine Auswahl unserer Lieblingsskizzen. Wie realistisch ist wohl ein solches Buch?